Dienstag, 25. Februar 2014

Wildspitz vs. Reini

So jetzt hab ich es geschafft. Innerhalb eines Zeitraumes von nur 6 Monaten nähte ich beide Geldbeutel unglaubliche einmal jeweils!

Immer wieder lese ich im Web die Frage welche Geldbörse von den Beiden besser, praktischer usw. ist. Für mich hat sich diese Frage jetzt beantwortet...

Erstmal lass ich  Bilder sprechen. Zuerst die Reini vom letzten August, die seitdem täglich im Einsatz ist, also nicht mehr taufrisch ausschaut. Das SM gibt es hier.




Zu nähen war er echt super. War überrascht wie einfach es ging. Eigentlich sollte er nur ein Probeexemplar werden und deshalb hab ich mit lauter Stoffresten gearbeitet. Das ist auch ein Vorteil am Reini, dass man relativ kleine Stoffreste benutzen kann.

Sehr praktisch mit den vielen Kartenfächern. Allerdings leider nur ein Geldscheinfach, indem sich mein alter rosa Führerschein mit Kassenzetteln und Geldscheinen vergnügen darf. Allerdings sind mir schon ein paarmal Karten rausgerutscht, weil alles so offen ist.



So wagte ich mich endlich an die Wildspitz. Erstmal rauslesen welche Version gut zu mir passte. Aufgrund des hilfreichen Videos wählte ich dann doch lieber Variante 1. Zuschnitt war gut zu machen, die Probleme kamen später. Das Video erklärte es sehr gut, ich maß zweimal nach, aber zum Schluß faltete ich so wie ich meinte und es passte vermeintlich zusammen. Ich maß sogar die Abstände der Kartenfächer gegen und alles sah so sauber aus..

Schaut doch super aus dachte ich, und dann verbockte ich zuallerletzt das Steckschloß!!! (wer Tipps zum faltenfreien Einsatz hat, bitte hier schreien und kommentieren)





Die Falterei brachte mich allerdings schon zur Weißglut, ich saß zwei komplette Abende an dem Teil und als ich dann Samstag in der Früh den Wildspitz befüllen wollte war es aus. Geldfach relativ knapp und beim dritten Kartenfach schauten die Karten extrem weit raus. Ich bin echt frustriert...irgendwo war ich wieder zu schlampig, und ich dachte noch ich hatte x-mal nachgemessen.

Nicht zu benutzen!!!


Was mir allerdings an der Wildspitz besser gefällt sind die Zieharmonikateile an der Seite. Ansonsten sind die beiden relativ identisch mit entsprechenden Abwandlungen fürs Innenleben.

Und was les ich da plötzlich in einer FB-Gruppe als Tipp: Reinitz, eine Reini mit Zieharmonikateil von der Wilspitz. Das wird mein nächste Geldbeutelprojekt, aber erstmal brauch ich Pause von der Geldbörsennähere.

So ich bin ja gespannt was Eure Favouriten sind?

Jedenfalls gibt es noch viele ander schöne Dinge beim Creadienstag zu sehen! 

Kommentare:

  1. Sehr tapfer! Danke für deinen Vergleich! Hilft mir!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ach je, du Arme,
    soviel Arbeit und dann ein Ergebnis, das du nicht benutzen kannst! Mensch, wie ärgerlich!
    Also optisch finde ich beide super! Vielleicht kannst du den Wildspitz ja noch für etwas anderes benutzen!
    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht und für den Tipp mit dem/der (?) Reinitz!
    Ich will ja auch schon sooo lange mal eine Geldbörse nähen.
    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde beide sehr schön.
    Und ein schöner Vergleich. Toll.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Reinitz haben ja schon einige genäht ;-) Ich liebe Reini und hab im Moment sicher Nr. 6 und auch mindestens genau so viele schon verschenkt! Bei mir fällt da nix aus den Kartenfächern und die Handhabung find ich einfach klasse! Hinter jedem Kartenfach ist doch auch ein Scheinfach?! Für mich die perfekte Börse :-)
    Aber vielleicht...irgendwann...näh ich auch mal eine Wildspitz ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Ach schade! Deine Wildspitzgeldbörse ist so schön geworden! Die Stoffe sind ja erste Sahne! Da glaub ich gern, dass Du Dich ärgerst, würde mir genauso gehen :-)
    Ich hab auch mal eine Wildspitzgeldbörse verbockt. Die ist zu schmal geworden. Die Karten passten nicht rein. Aber ich habe sie zu Hause in Gebrauch als Urlaubskasse...

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen