Mittwoch, 19. März 2014

Jogginghose oder geht doch mehr?

Zum heutigen MMM zeige ich die Hose die ich die letzten Tage nähte. Es handelt sich um Nr. 112 aus der Burdausgabe 03/2014 .                                                                                                                                                   



So ne lässige Hose im Joggingstyle wär doch was für mich dachte ich. Bei Stoff und Stil gibts so einen ähnlichen Schnitt und ich bestellte den Strickstoff mit dem das Teil umgesetzt war. Siehe Foto.



Beide Schnitte schätzte ich als schmalgeschnitten ein und so stellte ich mir das auch vor...

Als Größe wählte ich 38, den Rock den ich vor ein paar Wochen aus der Burda nähte saß perfekt ohne Änderung, aber die Hose fällt irgendwie riesig weit aus, das stellte ich mir aber anders vor...

Erste Anprobe erfolgte noch ohne Bündchen unten und das hat mir fast besser gefallen, aber trenne mal diesen Strickstoff auf... bestimmt nicht freiwillig.  Die Taschen am Hintern sind zu klein und betonen dadurch etwas ungünstig.

So und jetzt fertig... die Kommentare von meinem Mann erspar ich Euch lieber...

 Für die Fotos versuchte ich das ganze etwas lässig zu stylen, aber ob ich wirklich so außer Haus gehe...
 Hände in den Hosentaschen trägt noch mehr auf...also mal ein Foto ohne
Wenigstens kann ich so hier schon wieder neue Schuhe von mir präsentieren und diesmal sieht man die Farbe auch. Obenrum meine geliebte Lederjacke von Mango und ein altes Kaufshirt von H+M. Der Loop ist übrigens auch selbstgenäht. Aber die Hose hängt irgendwie komisch runter:(

Ich hoffe die anderen Mädels beim MMM  hatten mehr Spaß an ihren Schnitten. Schaut doch mal vorbei!

Kommentare:

  1. Toller Schnitt, der hatte mir auch gleich gefallen. Obwohl ja nun Jogginghosen als Trend ausgerufen wurden, glaube ich doch dass es ein schwierig zu stylendes Kleidungsstück ist, zumindest in grau. Meine werde ich wohl aus bunt gemustertem Stoff machen.

    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Also die Hose an sich ist schon in Ordnung (und die Schuhe finde ich toll!), aber ehrlich gesagt haben mich diese Frauenzeitschriften-Stylingvorschläger à la "Jogginghosen bürogerecht stylen" im echten Leben nie so richtig überzeugt. Ich kann nichtmal genau sagen, woran das liegt. Wenn ichs in der Zeitschrift sehe, find ichs manchmal sogar recht schick, aber das überträgt sich nicht in die Realität. Ich finde schon, dass man das auf der Straße tragen kann, aber schick ist es irgendwie nicht...

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag diesen Jogginghosentrend ja sehr - gerade in grau - und der Schnitt ist mir auch gleich ins Auge gestochen. Ich habe mit Burda wenig Erfahrung - im Heft sah die Hose wirklich eher schmal aus. Schade, dass der Schnitt nicht gehalten hat, was er auf den ersten Blick versprochen hat.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  4. Hm, schmal sitzt sie an dir nicht. Vielleicht hast du die falsche Größe genommen? Wenn du einen schmalen Jogginghosenschnitt suchst, kann ich dir den Schnitt Nr.135 aus der Burda 11/2012 empfehlen. Den habe ich selbst genäht und er sitzt schön figurnah.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich finds gut. Ich mag ja Joggingbuxen :)

    AntwortenLöschen