Donnerstag, 7. August 2014

Hosenpremiere zu RUMS

Nach meinem Reinfall mit der "stylischen Jogginghose" aus der Burda im Frühjahr traute ich mich doch meine erste richtige Hose (bzw. kurze Hose) zu nähen, nachdem ich im Internet schon tolle Beispiele von dem Schnitt aus der Burda 07/2013 Nr. 105 gesehen hatte.

Ganz brav las ich diesmal die Maßtabelle und entschied mich für 40. Das hätte ich mir natürlich sparen können, denn ich musste an den Seiten jeweils 1 cm wegnehmen und es sitzt immer noch luftig, evtl. liegts aber auch an der Stoffwahl, eine Art Elastikköper vom Stoffmarkt, den ich sehr hochwertig finde.

An ein paar Stellen kämpfte ich und musste auch einiges wieder auftrennen, aber das liegt an der mangelnden Übung z. b. beim Hosenreißverschluss einnähen.







Allerdings ist die Short so wie im SM angegeben mit den Aufschlägen doch extrem kurz für meinem Geschmack und deshalb trennte ich die Aufschläge wieder auf... ich fühl mich einfach wohler so

Wenn ich den Schnitt nochmal nähe würde ich einfach beim nächsten Mal mehr Länge zugeben, den die Aufschläge machen optisch schon was her. Das Oberteil ist aus der Burda 06/2014 und ich habe es schonmal hier gezeigt.

Jetzt freue ich mich schon drauf das Komplettoutfit zu RUMS zu verlinken und dort nachher meine Runde zu drehen.




Kommentare:

  1. Wow super! Steht dir ausgezeichnet! Ist absolut Hammer dein Outfit! Magst mir auch so eine Hose nähen *g* sieht echt toll und sehr perfekt aus wie ich finde!
    Ganz liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  2. Richtig schickes Outfit! Die Hose sieht wirklich klasse aus, ist dir einfach gut gelungen!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Die Hose ist doch super geworden! Beim Einnähen des RV kämpfe ich auch immer, aber Übung macht den Meister!
    Zum Stoff: Ich hatte ja ziemlich lange mit einem Hosenschnitt rumgespielt, bis er endlich tragbar war. Danach hatte ich die richtige Hose genäht, und obwohl die Probehose noch richtig Luft nach oben hatte, saß die richtige Hose super-eng. Die richtige Stoffwahl ist manchmal echt problematisch.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Die Hose sieht nach viel Arbeit aus, aber die ganze Mühe hat sich eindeutig gelohnt :-) Schön, dass du sowas mit Erfolg gemeistert hast. Das Ergebnis sieht wunderbar aus :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Die Hose ist dir wirklich gut gelungen.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Die sieht richtig aufwendig aus die Hose! :) Und von Schwierigkeiten ist nichts zu sehen! :) Ich finde die Länge auch okay, trage aber selber mittlerweile auch lieber längere Hosen, kann dich also verstehen :) ich finde die Falten vorne richtig klasse! Und das mit den Burdagrößen ist ja immer so eine Sachen, die Sachen fallen glaube ich alle größer aus. Ich gucke mittlerweile gar nicht mehr in die Tabelle sondern schneide immer die Größe aus die sich für mich bei Burda bewährt hat :)
    Also ich bin wirklich begeistert von deiner Hose und von dem Top auch! Gucke ich mir alles nochmal näher an denke ich :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Seeehr schnieke, liebe Carola! Die Shorts stehen Dir ganz hervorragend! Ich liebe diesen Schnitt auch sehr und habe diesen Sommer auch ein Paar genäht. Ich war allerdings faul und hab mir das Gefummel mit dem Untertritt gespart und einfach n Jerseybündchen angenäht. :-P *grins*

    Genieße den Sommer in Deinen tollen neuen Büxen!

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  8. Oh Wow! Was für eine tolle Kombi. Die Hose ist der Knaller und das Top auch! LG Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Der Hose ist sensationell.

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Wow... coole Hose :) Ich habe mir dein Schnitt sofort zu den Favoriten hinzugefügt bei Burda :)

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn, vielen lieben Dank für die tollen Kommentare! Der Praxistest hat sich auch bewährt, sie ist auch noch superbequem!

    AntwortenLöschen