Freitag, 25. März 2016

Bodyvergleich Schnabelina versus Klimperklein

Den Regenbogenbody von Schnabelina nähte ich ja schon für den Großen und als Geschenk x-mal weil ich den Schnitt so gern mag. Auch hier am Blog könnt ihr einige davon finden.

Doch das neue Buch von Pauline alias Klimperklein Nähen mit Jersey musste ich natürlich als großer Fan ihrer Schnitte auch haben und da ist ebenfalls ein Bodyschnittmuster drin.

In letzter Zeit las ich oft in verschiedenen Nähgruppen davon, dass sich viele die Frage stellten nach der Passform oder den Unterschieden zwischen dem Body mit amerikanischen Ausschnitt von Klimperklein und Schnabelina.

Erstmal lag ich die abgepausten Schnitte in Größe 62 übereinander. Unten der Regenbogenbody, darüber das Klimperklein-SM.


Das Rückenteil zeigt wenig Unterschied außer in der Breite, aber das Vorderteil des Klimperkleinschnittes ist kürzer. Außerdem ist die Armkugel anders geformt. Wie sich auch an den Ärmelschnittteilen zeigt.



Freiwilligerweise:) hat sich meine Tochter für Passformfotos zur Verfügung gestellt. Mit ihren 6,4 kg auf 60 cm gehört sie sicher eher zu den etwas kräftigeren Babys.

Der Fuchsbody ist der von Schnabelina und hat noch gut Luft an den Seiten.



Der Elefantenbody von Klimperklein sitzt sehr passgenau an meinem Kind mit weniger Breite.


Vom Sitz an den Beinchen habe ich leider keine Fotos für Euch. Der Klimperkleinbody sitzt da etwas enger, aber passend am Beinausschnitt, aber meine Kleine glänzt auch nicht gerade mit grazilen Beinchen bei ihren Maßen.


Hier nochmal die Bodys im direkten Vergleich, aber wie ihr seht sind da auf die Schnelle keine Unterschiede auszumachen, bis auf die Einfassmethoden. Beim Schnabelina-Body nähte ich Bündchen an. Den Klimperkleinbody fasste ich klassisch ein und darauf muss ich noch kurz etwas eingehen denn:

Tadadaaaaaa......

....das erste Mal mit meinem nagelneuen Bandeinfasser für die Cover gearbeitet. Es war gar nicht so schwierig wie ich dachte und jetzt ärgert es mich fast, dass ich mir den Bandeinfasser nicht schon viel früher gegönnt habe. Beim nächsten Mal muss ich nur darauf achten, das die Covernaht noch mehr am Rand sitze, aber ansonsten bin ich schon recht zufrieden.


Jetzt nochmal zurück zum eigentlichen Postthema.

Beides Bodys bestehen hier den Einsatz in der täglichen Praxis und sind viel besser als die Gekauften. Für welchen der beiden man sich entscheidet ist auch viel Geschmackssache. Mag man lieber einen engeren Schnitt oder soll er etwas weiter sein?

Wie sich die unterschiedliche Armkugel in der Passform auswirkt konnte ich gar nicht so gut erkennen, da ich mich mit Schnittkonstruktion nicht auskenne. Vielleicht ist Euch da mehr dazu aufgefallen?

Jedenfalls kann ich Euch absolut den Regenbogenbody von Rosi/Schnabelina ans Herz legen wenn ihr Euch nicht sowieso das komplette Buch von Klimperklein zulegen wollt.

Verlinkt zu Nähfrosch, Coverliebe, Kiddikram

Kommentare:

  1. Hallo
    Ich nähte bisher auch den Regenbogenbody. Jetzt hab ich auch das Buch von klimperklein und fragte mich auch ob ich den bodyschnitt mal ausprobieren soll.
    Deiner Meinung nach fällt er enger aus? Also der Regenbogenbody sitzt bei meiner kleinen sehr genau, ohne Luft zu haben. Dann wird der klimperklein wahrscheinlich zu eng sein...
    Danke für deinen Bericht! Schönes Wochenende
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria, definitiv enger. Man siehts ja schon am SM. Aber ich mag gern engen Sitz bei Boys.

    LG Carola

    AntwortenLöschen