Montag, 14. März 2016

Erstes Kleidchen aus der Ottobre

Seit nicht ganz drei Monaten bin ich ja nicht nur mehr Jungsmama, sondern es ist jetzt hier auch eine kleine Madame zu benähen.

Erst langsam muss ich mich daran gewöhnen und meine Stoffbestände dementsprechend auffüllen. Passend zum Frühling und für den Geburtstag des Großen gab es das allererste Kleidchen aus meiner Nadel.

Ich begann mal mit etwas ganz einfachen und wen mag es überraschen der mich öfters liest... mit den Ottobreschnitten Bird Birdie und Caterpillar aus der 01/15 in Größe 62.


Den Forrest-Lillestoff gibt es zwar schon länger, aber ich kann mich daran nicht satt sehen. Der grüne Sommersweat stammt vom Königreich der Stoffe und ist toll zu vernähen.

Das Kleid passt sicher noch länger, die Leggings finde ich gerade von der Länge her schon knapp. Das Mädel dürfte derzeit an die 60 cm messen. Also fällt ottobreuntypisch eher klein aus. Gut das Mädel ist auch ziemlich mopsig:)

Im Praxistest ist mir aber aufgefallen, dass so ein Kleid nicht gerade das praktischste ist. Es schiebt sich dauernd hoch und knubbelt sich, besonders blöd im Tragetuch.

Aber nett anzuschauen und für besondere Anlässe ist es natürlich schon toll oder wie findet Ihr so Kleidchen bei Euren Babymädels?

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Meitlisache

Kommentare:

  1. Sehr sehr süß und ein guter Grund neue Stoffe zu kaufen :-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das siehst Du auch dass ich neue Stoffe shoppen darf:)

      LG Carola

      Löschen
    2. Bei meinen Mädls war es auch immer so: mir hats gefallen, aber praktisch ist anders. Doch für manche Anlässe ist ein Kleid trotzdem genau richtig ;-) wenn die Kleinen anfangen zu krabbeln, sind (zu lange) Kleider wirklich nicht fein, denn die sind dann ständig im Weg. Aber dafür kommt dann die Phase, wo Kleider ein Muss sind.

      Deine Kombi gefällt mit total gut.
      Lg
      Emma

      Löschen
  2. Zuckersüßes Kleidchen!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen