Mittwoch, 28. September 2016

Doch noch Finale!!!

Puh... gerade noch geschafft mit verspäteter Abgabe aber dafür passend am Mittwoch zum
MMM-Blog.

Meine Softshell-Jerika die im Rahmen des Jacken-Sew-Along entstand, ist doch noch fertig geworden.


Bei diesem Stück ergaben sich viele Planänderungen während dem Nähen. Es war schon eine Kapuze zugeschnitten und sogar zusammengesetzt, doch dann entschied ich mich doch für einen einfachen Kragen, weil die Jacke für meinen privaten Alltag ist und derzeit trag ich mein Baby viel am Rücken, da ist eine Kapuze eher im Weg.



Eigentlich wollte ich zuerst alle Nähte Covern, aber dann setzte ich doch nur einzelne Nähte in Szene. (wenn man RV-Taschen einsetzt sollte man glaub ich eher vorher covern, im Nachhinein wirds jedenfalls nix mehr:))



Ganz besonders gefällt mir im Ebook von Danie die Verarbeitung des Reißverschlusses mit einem Nahtband. Durch das Annähen entsteht außen beim Reißverschluss eine Absteppnaht mit breiterem Abstand. Eine schöne Optik und innen ist es richtig toll, vorallem weil man so auch die Tasche innen festnähen kann.



Den Saum nähte ich jetzt einfach um und verzichtete komplett so wie zuerst geplant auf eine Einfassung mit Falzgummi.


Es ist im Ebook mehrmals erwähnt, dass die Länge auf Prülla selbst mit 1,78 ausgelegt ist und so ist es auch, deshalb hatte ich locker noch genug Saumzugabe über. Die Passform des Mantels gefällt mir sehr gut. Ich nähte 38. Ein bisschen oberhalb vom Taillienbereich hätte ich vielleicht verkürzen müssen da ich nur 1,71 m groß bin, dann wäre die Passform vorallem im Rücken noch besser.



Ich möchte ihn als Übergangsmantel nutzen, da muss jetzt kein richtig dicker Pulli drunterpassen. Hier trag ich übrigens eine alte Fanö drunter, Den Schnitt lieb ich einfach als Oberteil.



Auch offen getragen wie es in einem schönen Herbst oft notwendig ist, schaut er  gut aus und hängt nicht wie ein Sack.

Die hinten etwas längere Optik war genau das was ich suchte. Wie nennt man das richtig? Fokuhilamantel?

Jetzt freue ich mich den Mantel zum Jacken-Sew-Along-Finale zu schicken und vielen Dank für die Ausrichtung an EllePuls.

Verlinkt zum MMM, Coverliebe, AWS,




Kommentare:

  1. Hallo, schöne Jacke. Der backlink zum MMM Blog feht, könntest du den bitte noch einfügen.
    Dake und LG
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karin für den Hinweis, gleich nochmal erledigt!

      Löschen
  2. Da kann der Herbst ja kommen - tolle Jacke! Du kannst echt stolz sein. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke ist dir super gut gelungen! sie passt super sowohl zu dir und deiner figur als auch sher gut zu der jeans! sehr lebensfrohe farben:-)
    die tasche kann man u.a. auch mit einem streifen aus nicht dehnbarem stoff am RV und an der tasche befestigen.auf diese weise rutscht sie einerseits nciht runter und andererseits ist nicht dick an dem RV. ich mache das fast immer an meinen mäntel,aber meistens wenn sie futter haben. bei Sisley-trench haben sie das auch ohne futter so gemacht. damit du weiß wie das aussieht,habe ich foto von: http://2.bp.blogspot.com/-kN68c0W6vTY/UFwqSJo16vI/AAAAAAAADNw/B60zPiZFAQg/s1600/Taschen.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Julia, vorallem auch für den Hinweis zur alternativen Verarbeitung der Tasche. Ein Bild hilft mir da immer sehr!

      LG Carola

      Löschen
  4. Die Jacke würde mir auch gefallen, sie ist dir super gelungen.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Schön, du bist auch so schlank, dir passt die jErika auch so gut, finde ich. Ich mag das auch sehr, dass die Taschen so groß sind, dass man sie im Beleg vom REißverschluss mit-fassen kann und sie nicht rumschlackern. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Eine superschöne Jacke, genau richtig für den oft tristen Herbst.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen