Mittwoch, 29. März 2017

Ottobre Twist Knot 02/2013

Aus der Ottobre 02/2013 nähte ich nach zweieinhalb Jahren zum dritten Mal das SM Twist Knot.


Auch wenn Knotenkleider nicht mehr ganz soviel in den Blogs zu sehen wie noch vor einigen Jahren hatte ich mal wieder Lust auf den Schnitt. Meine No. 1 ist inzwischen ziemlich ausgewaschen und bei meiner No. 2 wählte ich damals einen gemusterten Baumwolljersey. Der gefiel mir zu dem Schnitt einfach nicht so...



Deshalb entschied ich mich diesmal für eine Art Viskoseyjersey aus Stoffmarktcoupons. Allerdings trag ich dann unter so dünnen Jerseys immer ein Unterkleid. Das wirkt einfach immer wieder Wunder und der Stoff fällt viel schöner.




Am Ottobreschnitt mag ich besonders, dass der Ausschnitt nicht zu tief ist und es gut ohne Top darunter im Alltag tragbar ist im Gegensatz zum sehr oft gezeigten Onionknotenkleid.


Näht ihr auch nach fast drei Jahren alte Schnitte nochmal oder lieber immer wieder Neues?

Auf dem MMM-Blog könnt ihr sehen ob die anderen Mitnäherinnen heute zu neuen oder lieber altbewährten Schnitten griffen.

Kommentare:

  1. Das Kleid ist sehr schön geworden! Ich finde, der Schnitt passt sehr gut zu Dir.
    Ehrlich gesagt nähe ich lieber neue Schnitte, aber wenn mich etwas überzeugt (so wie der Mrs.-Klassik-Schnitt), dann nähe ich das auch gerne mehrmals.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sandra! Der Mr Klassik würde hier auch noch auf der Festplatte schlummern.

      LG Carola

      Löschen
  2. Ein sehr schönes und für Dich kleidsames Modell. Du gefällst mir sehr darin.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Kleid. Ich habe diesen Schnitt auch schon oft genäht und liebe ihn. Gerade jetzt aktuell habe ich wieder ein solches Kleid in Planung, dieses Mal werde ich das Oberteil komplett doppeln und den Rock füttern.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ein Version mit viel Fleißarbeit! Viel Spaß dabei!

      LG Carola

      Löschen
  4. Sehr schön, ich mag diesen Schnitt auch und werde wahrscheinlich demnächst 2 ausgewaschene und pillende Kleider aussortieren, habe dann aber immer noch 2, so dass ich erst nächstes Jahr für Nachschub Sorge. LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schön, dass sich so viele Schnittliebhaberinnen hier finden!

      LG Carola

      Löschen
  5. Tolles Kleid. Der Stoff gefällt mir besonders. Nicht einfarbig, aber auch nicht bunt gemustert, sondern dezent Grün mit etwas Leben.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Eines der wenigen Knotenkleider, das mir wirklich gefällt. Es passt wunderbar, fällt sehr schön und sowohl Farbe als auch Schnitt stehen Dir ausgezeichnet. LG Ina

    AntwortenLöschen
  7. Es ist einfach ein schönes Kleid, der Schnitt und der tolle Stoff passen wunderbar zueinander. Wenn man einen Schnitt gefunden hat, welcher so super sitzt, warum nicht öfters nähen? Gerade dass macht es doch spannend, auf unterschiedlichen Stoffen wirkt jedes Teil anders.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke, ja das finde ich auch immer wieder faszinierend wie der ein und derselbe Schnitt mit anderen Stoffen wirkt und sich trägt.

      LG Carola

      Löschen
  8. Immer wieder schön, so ein Knotenkleid, und gerade dieses grün steht dir sehr gut! Ein sehr schönes Kleid, das du bestimmt oft tragen wirst!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Barbara, es ist schon im Dauereinsatz!

      LG Carola

      Löschen
  9. Hach, das Kleid ist toll! Ich muss auch mal wieder dieses Knotenkleid nähen. 2 habe ich schon, bin aber mit beiden nicht so glücklich. An dir sieht es aus Viskosejersey einfach unglaublich toll aus. Das Grün passt perfekt zu dir.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      kann wirklich nur zu Viskosejersey raten. Meine Version aus Baumwolljersey überzeugte mich auch nie wirklich.

      LG Carola

      Löschen
  10. Oh, das Kleid gefällt mir sehr gut. Ich nähe meistens neue Schnitte, weil es einfach so eine unglaubliche große Auswahl gibt. Aber eigentlich müsste ich auch häufiger bekannte und für gut befundene Schnitte nähen. Da bliebe mir sicher manches Ärgernis und Kopfzerbrechen erspart :)
    VG Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera Du sagst es. Diese riesige Schnittauswahl macht es oft nicht leichter, aber es macht soviel Spaß neue Schnitte zu suchen und zu probieren.

      LG Carola

      Löschen
  11. Traumhaft! Echt! Als Tunika kann ich mir den Schnitt auch sehr gut vorstellen.

    Ich nähe am liebsten altbewährte Schnitte (gerne auch mehrmals hintereinander). Die Frustration bei neuen Schnittmustern nervt mich viel zu oft ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Janine, das ist die andere Seite, wenn mich ein neuer Schnitt ärgert frag ich mich dann wieder wieso ich nicht meine altbewährten, alten auspacke.

      LG Carola

      Löschen
  12. warum nicht? warum nciht die versioenenn 3,4,5 noch mal,wenns steht und gefällt?
    es gibt ganz wenig sachen,die ich 2 mal nähe. aber es gibt bei mir ein kleid/shirt,was ich schon 4 mal genäht habe- rekord für mich,weil ich grundsätzlich wiederholungen langweilig finde und zu viele schnitte auf der liste habe. meine tochter bat mich jurk 27(mit kreuz unter dem busen) noch mal zu nähen,weil sie es dolle liebt aber das kleid sieht zu alt aus.ich tue mich schwer damit. die silhouette des kleides sieht deiner sehr sehr änlich.du hast recht- man sieht sie kaum noch so.aber genau das ist vorteil!:-) so siehst du auf der strasse absolut einmalig aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Susanne, das stimmt natürlich das alte Schnitte beim Nähen oft langweilig sind... gerade wenn sich die Schnittführungen auch mit ähnlichen Schnitten überschneiden.

      LG Carola

      Löschen
  13. Egal ob gerade 'in'oder nicht, Dir steht dieses grüne Kleid richtig gut. Und wir können doch nähen, was uns gerade gefällt.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schönes Kleid, steht Dir prima. Ich nähe ja fast nur klassische Schnitte und kaum "Mode-Teile" daher greife ich auch gern nach zwei drei oder vier Jahren wieder auf den gleichen Schnitt zurück. Den größten Unterschied macht ohnehin der Stoff - Hemdbluse bleibt Hemdbluse ;-) Für mich ist es gerade ein Vorteil beim nähen, dass ich meine Kleidung nicht an "angesagten" Längen und Formen orientieren muss. Skinny-Hosen - ohgottohgott - geht gar nicht bei mir, kurze Röcke - mag ich nicht tragen, oversizse - nicht mit mir .... da kann der Trend sagen was er will. Insofern immer schön die Schnittmuster-Schätze hühten und ab und an wieder hervorholen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, aber wie ich bei Dir am Blog verfolge änderst Du ja auch gerade etwas Deine üblichen Schnitte:)

      LG Carola

      Löschen