Dienstag, 1. August 2017

Wohnwagen renovieren Teil 3

In den letzten Wochen war eher Rückbau angesagt wie ihr hier und hier nachlesen könnt. Doch jetzt geht es endlich voran...

... auch wenn mein Wochenende erstmal wieder von Putzen geprägt war. Zumindest kann ein Bad in Einzelteilen in angenehmer Arbeitshöhe geputzt werden.






Dann gab es für meinen Mann nochmal ein paar Abdichtfleißarbeiten...

                                          

Doch dann begann er mit den Einbauten. Es verändert die Optik vom Wohnwagen gleich wieder komplett.

                           

Am Sonntag abend wurde endlich das erste Kissen fertig aus dem tollen Baumwollstoff von Stoff und Stil.



Das Inlet ist eine vom Ikea zerschnittene Schaumstoffmatraze, den die alten Kissen sind nach 20 Jahre etwas bäh.


Am Unterteil des Kissen setzte ich blauen Endlossreißverschluß ein.



An den Ecken versuchte ich mir besonders Mühe zu geben und klappte die Nahtzugabe auf, damit sich schöne Ecken bilden.



Am Vorderteil unterfütterte ich mit einer Lage Volumenvlies, das schaute ich mir bei den Orginalbezügen ab und dadurch fühlt sich das Kissen viel hochwertiger an.




Nach den Kissen stehen die Wandverkleidungen der Betten an. Ich entschied mich doch für den curryfarbenen Stoff.  Wir befestigen die Wanderverkleidungen so, dass wir sie auch nach Bedarf wieder auswechseln können falls wir uns wirklich von der Farbe abschauen. 


                          



Verlinkt zum Creadienstag











Kommentare:

  1. Hui, das ist spannend. Der blaue Stoff gefällt mir sehr gut, bei dem Curryfarbenen bin ich gespannt, ob ihr ihn bald über habt.

    Danke für's Zeigen!

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Llewella,

      danke für Deinen Kommentar, es war gar mir bisher gar nicht so bewusst, aber ich hab auch seit 3 Jahren ein gelbes TV-Kasterl vom Schweden. Also es scheint zu gehen mit der Farbe. Aber natürlich wirkt sowas auch immer anders. Jedenfalls sind die Betthaupten schneller zu wechseln als Kissen zu Nähen:)

      LG Carola

      Löschen
  2. Farbige Akzente sind ja auch ne feine Sache. Und wie Du sagst - wenn man sie schnell abändern kann, ist es um so besser. Dann kann man sich auch immer mal ein neues Outfit gönnen.

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen