Dienstag, 15. August 2017

Wohnwagen Renovieren Teil 5

Eine weitere Woche bei unserer Wohnwagenrenovierung ist vergangen.

Die Verlinkungen zu den letzten Wochen starten hier.

Diesmal gab es leider nicht "die" tollen Bildern sondern es waren viele Arbeiten die nicht oder nur kaum sichtbar sind. Dafür besitzt unser Knaus seit heute früh eine gültige Gasprüfung nach über 10 Jahren ohne und eine funktionierende Lichtanlage, denn die hat meinen Mann zwei Abende und einige Nerven gekostet.


Aber nun weiter zum Innenleben.

Entgegengesetzt zu unseren ursprünglichen Planungen rissen wir doch noch im Badbereich die alte graue Plastiktapete runter und beklebten die Wände mit DC-fix-Folie. 


Das Material hat mich wirklich überzeugt, es ist sehr einfach aufzubringen wenn man mit etwas Geduld und einem kleinen Plastikspachtel Stück für Stück klebt. Bei einem Fehler ist die Folie ohne Probleme wieder abziehbar. Da kann nichts schiefgehen. Außer die Qual der Wahl beim Muster.





Durch die schnelle Verarbeitung konnte der Badeinbau anschließend beginnen.


Links die Toilette, rechts das Waschbecken, aber es fehlt noch Einiges


Dafür konnten meine Männer auch noch die Heizungsanlage fertigstellen. Sehr hilfreich ist dabei ein kleiner 5jähriger der mühelos in den kleinen Küchenschrank kriechen kann um die Heizungsrohre durchzuschieben.


Den alten Unterbau der Sitzgruppe wollen wir für das Festbett verwenden.


Lattenrost passt und sitzt jedenfalls schon, aber es braucht noch einen etwas stabileren Unterbau.


Meine Beschäftigung dagegen legte sich auf die geplante Überwurfdecke für das Festbett, denn es soll auch untertags im Urlaub schön aussehen.

Man sieht gut, dass ich in der Regel eher Kleidung nähe, meine Maschinen stehen so dass ich dem Riesenberg Stoff mit Volumenvlies kaum Herr werde an meinem Nähplatz. Hier versäubere ich gerade den Oberstoff gemensam mit dem Vlies um sie anschließend wie eine Stofflage weiterzuverarbeiten.

Nach der Verbindung mit dem Unterstoff möchte ich einige Steppnähte ziehen um Verknuddeln zu vermeiden oder hat wer bessere Tipps für mich? Mir fehlt da komplett die Erfahrung.

Vorhänge fehlen auch noch, es ist also noch einiges zu tun, aber ich hoffe Euch nächste Woche den fertigen Wagen zeigen zu können.

Verlinkt zum Creadienstag.

Kommentare:

  1. Total spannend. Das Festbett finde ich gut. Wir überlegen noch, wie wir das machen. Vorher gibt es einen Testurlaub. Wie macht Ihr es mit dem Gewicht? Habt Ihr genug Luft nach oben?
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      wir waren noch nicht auf der Waage, aber die Unterkonstruktion ist gegenüber der Orginalsitzecke relativ abgespeckt, deshalb hoffen wir dass es nicht zuviel ausmacht. Aber bei uns war von Anfang an klar dass es ein richtiges Bett für uns gibt. Dafür packen wir dann lieber die schweren Sachen in den Kofferraum.

      LG Carola

      Löschen
  2. ihr macht euch das so richtig gemütlich
    ein tolles Projekt, und hoffentlich viele tolle Urlaube darin

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ein mega Projekt =) Ganz viel Freude damit =)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.