Mittwoch, 27. September 2017

Mit Ottobrebluse zum MMM

Heute trage ich die Bluse Triangle aus der Ottobre 02/2013 zu meinem schon sehr alten Burdarock, der 2014 im Rahmen des Frühjahrskleidsewalong entstand.


Genäht habe ich sie bereits im Sommer, aber ich zeigte sie noch gar nicht, dabei trug ich sie bisher schon richtig oft. Es ist eine "richtige" Bluse mit Knopfleiste, so ist sie auch bürotauglich, aber doch auch schön luftig und flotter durch die angeschnittenen Ärmel und den schönen Punktestoff.


Jetzt im Herbst ist sie immer noch gut unter einem Blazer oder einem Cardigan tragbar.

Technisch ist sie eher einfach gehalten ohne Passen, sondern sie hat nur am Rücken und an der Brust Abnäher. Das Ärmeleinsetzen bleibt ja auch erspart. Nur die Armausschnitte sind mir fast einen Ticken zu weit. Das liegt aber vielleicht auch an dem sehr "fliegenden" Stoff.



Deswegen schauen auch die Abnäher am Rücken etwas schief aus, aber getragen kein Problem.


Eine Nr. 2 liegt schon fertig zugeschnitten hier aus etwas festerem Stoff. Da bin ich schon gespannt wie sich das auf die Passform niederschlägt.



Jedenfalls ist sie toll kombinierbar, egal ob Rock oder Hose, Büro oder Freizeit. Leider habe ich den Schnitt bisher kaum gesehen.

Aber vielleicht findet sich am MMM heute eine andere Nähdame mit diesem Schnitt?

Jedenfalls zeigt Nina dort heute ein wunderschönes Kleid.





Kommentare:

  1. Ich finde sowohl die Bluse als auch den Rock ganz zauberhaft und bin gespannt auf die Version aus festerem Stoff!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Nicole, ja ich bin auch gespannt:)

      LG Carola

      Löschen
  2. Sehr schönes Outfit mit Bluse und grünem Rock, das gibt gleich gute Laune! Blusen kann frau gar nicht genug haben, da freue ich mich auf weitere Exemplare von Dir. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt beides sehr gut und von solch kombinationfreundlichen Blusen kann man ruhig mehrere im Schrank haben.
    lG Silke

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.